Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Mönchengladbach   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Über uns  · 

Über uns

Selbsthilfe-Kontaktstelle

Selbsthilfegruppen entstehen, weil Menschen aus eigener Kraft und zusammen mit anderen ihre Lebenssituation verbessern wollen. Immer mehr Menschen nutzen auf diese Weise die Möglichkeit, sich bei seelischen, sozialen und gesundheitlichen Problemen gegenseitig zu unterstützen.

Mehr als 130 Selbsthilfegruppen treffen sich in Mönchengladbach zu unterschiedlichsten gesundheitlichen und sozialen Problembereichen, z.B.

  • für chronisch Kranke
  • für Menschen mit Behinderung
  • für Drogen- und Alkoholabhängige
  • für Alleinerziehende
  • für ältere Menschen
  • für Angehörige kranker oder pflegebedürftiger Menschen
  • für Arbeitslose
  • für Menschen mit psychischen oder sozialen Problemen
  • und viele andere.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle informiert und berät in allen Fragen der Selbsthilfe.

Organigramm
  • Selbsthilfeinteressierte, die eine Unterstützung für sich suchen, erhalten einen Einblick in die Hilfsangebote vor Ort, Auskünfte über bestehende Selbsthilfegruppen und Hinweise auf professionelle Hilfsangebote.
  • Interessierte, die eine Gruppe gründen wollen, bekommen Unterstützung zum Aufbau einer Gruppe und können, wenn gewünscht, Begleitung in der Startphase erhalten.
  • Bestehende Gruppen erhalten Unterstützung bei verschiedenen Anliegen, z.B. bei der Planung von Veranstaltungen, bei der Gestaltung von Gruppensitzungen oder als Begleitung bei Konflikten.
  • Die Selbsthilfe-Kontaktstelle fördert den kontinuierlichen Kontakt der verschiedenen Selbsthilfegruppen untereinander.
  • Als professionelle Einrichtung vertritt sie das Prinzip der Selbsthilfe in der Öffentlichkeit und im Kontakt mit anderen Fachstellen.
  • Auf diese Weise sorgt die Kontaktstelle für eine größere Akzeptanz der Selbsthilfe.

Dienstleistungen und Serviceangebote

  • Umfassende Informationen zum Thema Selbsthilfe
  • Einzelgespräche für Ratsuchende
  • Unterstützung bei der Pressearbeit
  • Entwurf und Erstellung von Öffentlichkeitsmaterialien
  • Fortbildungsangebote
  • Starthilfe bei Gruppenneugründungen
  • Supervision für Selbsthilfegruppen
  • Hilfe bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Hilfen bei der Raumbeschaffung
  • Ständig aktualisierte Daten über die örtlichen Selbsthilfeangebote
  • Vermittlung von Adressen regionaler und überregionaler Selbsthilfevereinigungen und -initiativen.
  • Kontaktadressen anderer Selbsthilfekontaktstellen

Kontakt:

Selbsthilfe-Kontaktstelle
im Paritätischen Wohlfahrtsverband
Friedhofstr. 39
41236 Mönchengladbach

Telefon: (02166) 9239-30
Fax: (02166) 9239-19
Internet: www.selbsthilfenetz.de
E-Mail: selbsthilfe-mg@paritaet-nrw.org

AnsprechpartnerIn:
Georg Meurer
Ina Lauterbach
Nadiye Yuvarlak

Beratungszeiten:
In der Regel Mo - Fr ab 10.00 Uhr

Kernzeiten:
Montag 10.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 13.00 und 15.00 - 18.30 Uhr
Freitag 10.00 - 13.00 Uhr

Mehr zum Projekt Interkulturelle Öffnung finden Sie hier.

Inhalt des Videos:

Was ist eine Selbsthilfe-Kontaktstelle?

Selbsthilfe-Kontaktstellen sind Beratungsstellen speziell zum Thema Selbsthilfe. Das Team ist behilflich die richtige Gruppe zu finden und informiert über professionelle Hilfsangebote.
Selbsthilfe-Kontaktstellen unterstützen die Neugründung von Gruppen, sie sind z.B. behilflich andere, interessierte Betroffene zu finden und für die neue Gruppe Öffentlichkeitsarbeit zu machen. Des Weiteren beraten sie zu organisatorischen Fragen, sie finden Räumlichkeiten für die Treffen und begleiten die Gruppen in der Anfangszeit. Das Team hilft auch beim Planen und Durchführen von Veranstaltungen und Projekten und berät bei Problemen in der Gruppe.
Selbsthilfe-Kontaktstellen bieten Fortbildungen für Selbsthilfe-Gruppen an und organisieren deren regelmäßigen Austausch. Die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus dem Gesundheits- und Sozialbereich nimmt ebenfalls einen hohen Stellenwert ein, um den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit zu fördern. Die Angebote der Selbsthilfe-Kontaktstellen sind zahlreich.

Wenn Sie mehr erfahren möchten oder eine Selbsthilfegruppe gründen möchten, nehmen Sie Kontakt zu Ihrer örtlichen Selbsthilfe-Kontaktstelle auf.

Weitere Informationen auf www.selbsthilfenetz.de

Der Film wurde nach § 20h SGB V durch die gesetzlichen Krankenkassen/Krankenkassenverbände in NRW gefördert.

 

Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]


 
top